| Therapeuten | Feedb@ck | Sitemap | Impressum |
   

 Sauger

 

Beim Füttern mit der Flasche ergibt sich oft das Problem, dass - trotz der meist schon kurze Zeit nach der Geburt angepassten Trinkplatte - nicht genug Unterdruck aufgebaut um Flüssigkeit aus der Flasche anzusaugen. Daher müssen meist spezielle Sauger verwendet werden, damit nicht zu viel Luft angesaugt und geschluckt wird.

Der bekannteste, für die meisten Kinder mit LKGSF geeignete Sauger, ist der sogenannte Habermann-Sauger von der Firma Medela, der in Apotheken bestellt werden kann. Mit dem Habermannsauger ist es den Eltern über eine Membran und über ein Ventil möglich die Flüssigkeitszufuhr zu regulieren.

Habermann-Sauger Abb. 1:  Der Habermann-Sauger
                Quelle: www.medela.de             


Die leicht vorgewölbte obere Ausstülpung des Sauger hilft weiterhin eventuelle offene Lippen beim Trinken abzudecken und so das Ansaugen von Luft zu verhindern.

Ebenfalls der natürlichen Anatomie nachempfunden und besonders weich ist der Sauger NUK FIRST CHOICE. Auch hier wird sichergestellt, dass die Nahrung langsamer als bei herkömmlichen Saugern angesaugt wird.

Eine weitere Alternative bietet der Playtex-Sauger. Auch er ahmt die natürlichen Bewegungsmuster des Trinkens an der Brust nach und weist zu dem eine in den Sauger eingearbeitete Mulde aus, die diesen Bewegungsablauf trainieren soll. Er ist allerdings ausschließlich mit dem Playtexset kompatibel.

 Playtexsauger

Abb. 2: Playtex-Sauger
            Quelle: www.therapiematerial-iven.de

Im Einzelfall muss jedoch immer wieder probiert werden welcher Sauger für welches Kind geeignet ist. Dies hängt mit den Vorlieben des Kindes oder aber auch mit der Art der Lippen-Kiefer-Gaumen-Fehlbildung zusammen.