| Therapeuten | Feedb@ck | Sitemap | Impressum |
   

Auftreten

Eine LKGS-Spalte äußert sich nach einer Europäischen Langzeitstudie zufolge zurzeit in einer Häufigkeit von 1:669 Geburten.
Eine isolierte Gaumen- und Segelfehlbildung tritt danach in 1:1712 Geburten auf (EUROCAT European Surveillance of Congenital Anomalies  1996 – 2001).

LKGS-Fehlbildung 1 : 669
Isolierte Gaumen-Segel-Fehlbildung 1 : 1712

In Deutschland trat demnach im Jahre 2009 eine LKGS-Fehlbildung bei ca. 1800 Neugeborenen auf.

Gaumen- und Segelspalten kommen bei Mädchen etwas häufiger vor als bei Jungen (3:2). Diese sind häufig mit anderen Fehlbildungssyndromen kombiniert.
LKGS-Spalten treten hingegen doppelt so häufig bei Jungen wie bei Mädchen auf 2:1.

LKGS-Fehlbildung   2 : 1 ƒ
Isolierte Gaumen-Segel-Fehlbildung   2 : 3 ƒ